Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen
DFG-VK Oberpfalz

Berichte/Historie zu Veranstaltungen der DFG-VK Gruppe Oberpfalz

Hier finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen, die unter Mitwirkung der DFG-Ortsgruppe Oberpfalz durchgeführt  wurden.

Berichte/Historie über unsere bisherigen Projekte und Aktivitäten in Bayern
finden Sie auch auf unserer "Bayern-Seite" unter DFG-VK-Projekte/Aktivitäten in Bayern


Berichte von Veranstaltungen, die in der  Vergangenheit stattgefunden haben:

5. / 6. Mai2018: Friedensfahrradtour Oberpfalz  Weiden - Amberg - Hohenfels

Die Friedensfahrradtour Oberpfalz 2018 haben wir erfolgreich durchgeführt. Bis die Truppenübungsplätze für eine zivile Nutzung ni "Bürgerhand" übergeben werden, werden wir noch eine zeitlang weiter auf die Strasse gehen müssen.
Immerhin haben wir es geschafft, von den Medien wahrgenommen zu werden:
Hier der Beitrag im "Regionalfernsehen OTV":
https://www.otv.de/fahrradfahren-fuer-den-frieden-324194/

Hier weitere Infos:
Infoflugblatt (PDF_Datei): }}}Friedensfahrradtour-Oberpfalz-2018-Radler-Logo{{{
und
Weitere Hintergrundinformationen (PDF-Datei): }}}Truppenübungsplätze in Bürgerhand{{{


29.07. bis 06.08.2017:

Bisher sind unsere FriedensFahrradTouren immer über längere Strecken in Bayern geführt worden, wobei wir auch andere Bundesländer oder Nachbarstaaten besucht haben.
Ziel war immer, vor militärischen Einrichtungen, Behörden und die Rüstungsbetrieben gegen den Krieg und gegen den Export von Waffen und Militärgerät zu demonstrieren.

Wir haben dabei festgestellt, dass gerade der Münchner Raum ein Zentrum der Deutschen Rüstungsindustrie ist.
Deshalb haben wir dieses Mal eine...
FriedensFahrradTour-2017
im Rüstungszentrum München mit
Dauermahnwache auf dem Marienplatz
...gemacht.
Wir haben uns in diesem Jahr mit unseren Touren auf den Raum München und das Umland konzentriert und die Woche mit einer gemeinsamen Veranstaltung mit Münchner Friedengruppen zum "Hiroshima-Tag" abgeschlossen.

Einen Überblick über die FriedensFahrradTour-2017 können sie mit unserem Tour-Flyer erhalten:
}}}2017-Tour-Flyer
hier der vollständige Flyer als PDF_Datei{{{
Über das Friedensradler-Symbol }}} {{{ gelangen sie auf unsere Dokumentationsseite

6./7. Mai 2017:
Friedensfahrradtour Oberpfalz

DFG-Radler"Truppenübungsplätze in Bürgerhand"
Die Landschaft der Truppenübungsplätze Grafenwöhr und Hohenfels ist viel zu schön und einmalig, um von hier Kriege vorzubereiten.
Die Zukunft heißt Biosphärengebiet, aber militärfrei.
}}DFG-Radler...mehr...{{{
Zunächst hier einen persönlichen Bericht von der "Friedensfahrradtour Oberpfalz"  mit der Forderung: "Truppenübungsplätze in Bürgerhand" vom Tour-Initiator Willi Rester:
}}}Friedensfahrradtour-Opf-2017{{{
...und dazu eine Fotoserie:
}}}Bildergalerie-FFT-Opf-2017-FFT-Opf-2017{{{
...und etwas aus unserem Presse-Archiv:
}}}Nationalpark statt Übungsplatz{{{
}}}Rückgabe der Truppenübungsplätze{{{

15. April 2017:               Ostermarsch in der Oberpfalz
Programm:
13.30 Uhr Maxhütte-Haidhof, Rathaus
Ostermarsch-2017Opf
13.40 Uhr Friedensandacht Segenskirche MH
14.15 Uhr Teublitz, Rathaus
14.45 Uhr Friedhof Teublitz
15.00 Uhr Burglengenfeld, Friedhof
15.30 Uhr Burglengenfeld, Rathaus


Hier zunächst ein kurzer Stimmungsbericht:

Ostermarsch im Städtedreieck
"Wir gedenken jenen, die Leben schützten statt es zu nehmen."
"Wer ist aus christlicher Sicht ein Kriegsheld?" fragte Pfarrer Hirmer, Herz-Jesu-Pfarrei zu Teublitz. "Derjenige, der jede von oben angeschaffte Gewalttat willfährig ausführt oder derjenige, der sich dem Krieg und seinen Grausamkeiten verweigert und entzieht?" In dem Sinne begrüßte er die Kranzniederlegungen an den Kriegerdenkmälern, mit denen diese Lebensschützer geehrt wurden.

Die Aktiven der Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInen (DFG-VK) hatten auch dieses Jahr wieder im Städtedreieck den einzigen Ostermarsch in der Oberpfalz organisiert. Deren Sprecher Willi Rester erinnerte in seiner Rede daran, daß die Religion eine der Wurzeln der Friedensbewegung sei. Jeder Kirchgänger kenne die Worte: ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken durch das was ich getan und was ich unterlassen habe. Die Bundesregierung unterlasse zu viele Möglichkeiten, nicht gegen das 5. Gebot zu verstoßen.
Nicht nur in Syrien und Ukraine sei es brandgefährlich, sich dem Krieg durch Gedanken, Worte und Werke zu widersetzen, oft genug endet es für die Verfechter der zivilen Konfliktlösung tödlich. Ihnen und  den Deserteuren und Flüchtlingen waren die Kränze gewidmet, gestiftet von der Fa Kreativ & mehr, Burglengenfeld, die die Ostermarschierer an den Kriegerdenkmälern in Maxhütte-Haidhof, Teublitz und Burglengenfeld niederlegten: "Wir gedenken jenen, die Leben schützten statt es zu nehmen."

Nach dem Auftakt in Maxhütte-Haidhof trafen sich die Ostermarschierer - die eigentlich Radfahrer sind -  mit der evanglischen Gemeinde zu einer Friedensandacht in der Segenskirche, bevor sie am Teublitzer Rathaus von Pfarrer Hirmer mit einem katholischen Friedenslied empfangen wurden. Nach zwei weiteren Kranzniederlegungen wurde auf den Burglengenfelder Rathaustreppen der Abschluß begangen.
Hier ging Rester noch auf die oft gestellte Frage ein: "Wie lange wollt ihr noch...?" Dieser Frage stellte Rester entgegen: Wie lange wollen die Militärbefürworter noch ihre eigenen Interessen als die alleinseligmachenden Interessen des syrischen, ukrainischen usw. Volkes darstellen? Sind die Interessen derer, die die jeweiligen Machthaber unterstützen, so marginal, daß sie der Westen getrost ignorieren darf? "Wie lange noch ..." leitete immer Militäroperationen ein, die seit über 25 Jahren immer zu zerstörten Staaten, zig-tausenden Tote und Millionen Geflüchteten führte.Deshalb müsse die Antwort lauten: Bis die Fragesteller bessere Anworten haben als den Schießprügel.

Fotodokumentation des Ostermarsches 2017:

OM-Opf-2017

Medienecho vom Ostermarsches 2017 (PDF-Dateien zum Download):

}}}Rededokument vom Ostermarsch{{{

}}}O-Netz vom 19.04.2017{{{
}}}MZ-Oberpfalz vom 19.04.2017{{{

19.12.2016:           Friedenslicht brennt im Burglengenfelder Rathaus

Bei dieser Aktion der Pfadfinder haben wir nicht viel zu tun. Wir haben nur das Licht abgeholt und einen Kilometer weiter getragen zum Burglengenfelder Bürgermeister.
Doch trotzdem ein passender         }}}Bericht in der Lokalzeitung{{{
Friedenslicht


17.11.2016:       Leserbrief:"Nato ist nicht alles"
...in der Mittelbayrischen Zeitung veröffentlicht:
Überraschend war dann doch die Veröffentlichung meines Leserbriefes im November, in dem ich das Versagen der Bundeswehr kritisierte.  Der Abdruck erfolgte korrekt im Wortlaut ohne Streichung oder sonstwas.

Hier in unserem Pressespiegel zum Nachlesen: }}}Leserbrief{{{

14.10.2016:       Militärkonzert in Burglengenfeld

Wieder hat eine Blaskapelle die Dienste der Bundeswehr in Anspruch genommen um ihre Vereinskasse aufzufüllen. Nichts gegen die Arbeit einer Musikkapelle, aber sie haben damit halt auch umfassende Werbung  für die Bundeswehr betrieben. Kein Wunder, der Dirigent ist Ausbilder bei der Armee.

Natürlich haben wir dagegen mobilisiert und mit Hilfe der SJD-Die Falken aus Regensburg an zwei Zugängen Infostände aufgestellt. Allerdings hatte die Blaskapelle schon zwei Stunden vorher zu einer internen Veranstaltung geladen, auch war unsere Platzwahl unpassend. So konnten wir von den über 600 Besuchern lediglich 50 erreichen. Und die Presse hat weder unsere Presseerklärung veröffentlicht noch über den Stand berichtet. Insgesamt also leider ein Reinfall.
In unserem Pressespiegel können sie unsere (unveröffentlichte!) Pressemitteilung nachlesen, dazu einen Auszug aus der Mittelbayrischen Zeitung: }}}Pressemitteilung{{{


26.03.2016:       Ostermarsch 2016 im Städtedreieck...
                                                              ...Maxhütte, Burglengenfeld, Treublitz
2016_OM-Oberpfalz
Reden:                        {{{Reden in Maxhütte, Traublitz, Burglengenfeld}}} als PDF-Datei

Presse:                       {{{Auszüge aus verschiedenen Zeitungen}}} als PDF-Datei

Bilder:                        {{{Bilder OM-2016 (1)}}}              {{{Bilder  OM-2}}}


20.Februar2016, 18:              "Lichter für Syrien"  

Bundesweiter Aktionstag  für Syrien in Burglengenfeld, Veranstalter DFG-VK-Oberpfalz

Redebeitrag von  Willi Rester, DFG-VK-Oberpfalz: }}}Lichter für Syrien{{{
Presseecho(Mittelbayrische Zeitung):}}}Lichter_für_Syrien_/MZ{{{

Bilder von der DFG-VK-Aktion:2016-Für Syrien




11. November 2015:

Protestveranstaltung gegen ein Benefiz-Konzert
als Werbeveranstaltung für die Bundeswehr

in Amberg
Veranstalter: DFG-VK Gruppe Oberpfalz

An die Besucher verteilte }}}Flugblätter{{{
DFG-VK-Grupe Obrpfalz }}}Extra-Blatt{{{
Berichterstattung in der MZ vom 14.11.2015: }}}HIER-Werben fürs Sterben{{{

Folgender Dialog vor dem Amberger Congres Center:


"Grüß Gott, wollen Sie zum Bundeswehrkonzert?"  
    "Ja."  
 "Dann haben wir da noch eine Information für Sie."   
    "Ach. Danke."

Ja, die oberpfälzer Friedensbewegung ist freundlich, auch zu Besuchern des Bundewehrkonzerts. Gut 150 Besucher nahmen  unser Flugblatt, in dem wir zwar auch einen vergnüglichen Abend wünschten, auf der nächsten Seite aber unmißverständlich klarmachten, daß sie mit ihrer Anwesenheit einen Werbeauftritt der Bundeswehr gut hießen.
Und daß wir die Bundeswehr für einen Komplettversager bei ihrem offiziellen Auftrag hielten.  Diese Meinung brachten wir auch mit unseren Aufstellern "Frieden schaffen ohne Waffen", "Zivil ist effektiver" und "Kein Werben für's Sterben" sowie mit der Plakattafel
 "Wir. schaffen. Fluchtursachen."
unübersehbar zum Ausdruck.

Wir werden weiter präsent sein, wenn die Bundeswehr wieder in Schulen und Ausbildungsmessen geht. Und wir können dazu Unterstützung brauchen. Bitte melden.

1. bis 9. August 2015:
Die
FriedensFahrradTour-2015
ist abgeschlossen.
Nach einer anstrengenden, heißen, sehr heißen Radel-Woche werden zur Zeit die Ergebnisse sortiert und ausgewertet. Sie werden in den nächsten Wochen auf unserer Homepage veröffentlicht.
FFT-2015-Flyer
FFT-2015-Flyer


Berichte finden sie }}}hier{{{

Wir hatten ein Flugblatt zum Thema "Drohnenkrieg und Präsident Obama" dabei.  Dazu finden sie hier eine }}}Presseerklärung{{{

Wir haben eine "Sternfahrt gemacht. Ab Koblenz sind wir gemeinsam mit den Radlern, aus Nordrhein-Westfahlen nach Büchel geradelt
.
Datails dazu finden sie auf der }}}Homepage des DFG-VK-Landesverband NRW{{{


6. bis 8. Februar 2015:
 
FK-2015 Button13. Internationale Münchner Friedenskonferenz
  Den aktuellen Stand des Programms erfahren Sie auf der
 Homepage des Trägerkreises der Friedenskonferenz: 
FKF-2015

Veranstaltungsflyer:                  

FKF-2015 }}}HIER{{{




Andere Veranstaltungen/Links im Rahmen der Proteste gegen die "SiKo":
www.kriegsrat-nein-danke.de
http://www.sicherheitskonferenz.de/

Video zur Demo gegen die Sicherheitskonferenz

DFG-VK Gruppe München Erklärung zum Demo-Aufruf SiKo 2015,   Januar 2015
Wir werden auch in diesem Jahr den finanziellen Unterstützungsbeitrag für die Demo leisten und damit den Widerstand gegen die sog. "Sicherheitskonferenz", die wir als Instrument machtorientierter "Kriegspolitik" ablehnen, unterstützen.

Die Aufmachung des Aufrufes möchten wir jedoch in der jetzt existierenden Form nicht mittragen und daher nicht als öffentliche Unterzeichner dieses Aufrufes auftreten...hier der vollständige Wortlaut der Erklärung.