Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen
DFG-VK München
Willkommen auf der Internetseite der DFG-VK München!

Wir sind die Ortsgruppe der "Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen" in München. Die Schwerpunkte unserer Arbeit als Friedensgruppe sind:
Unsere Anschrift:
DFG-VK München
Schwanthalerstraße 133
80339 München
Telefon: 089-89623446
Email: muenchen@dfg-vk.de

Die DFG-VK-Gruppe München
trifft sich jeden Mittwoch um 19:30 Uhr im DFG-VK-Büro,
München, Schwanthalerstr. 133.
Sprecher der Gruppe und Kontakt: Thomas Rödl.


Themen und Termine der nächsten DFG-VK-Gruppentreffen:

Mittwoch, 07. Dezember , ab 19:00 Uhr:     "PAM", anschließend  AG-Friedensfahrradtour-2017
Mittwoch, 14. Dezember , ab 19:30 Uhr:  Schwerpunkt Friedenserklärung
Mittwoch, 21. Dezember , ab 19:30 Uhr  gemütlicher Jahresausklang
Mittwoch, 28. Dezember/4.  Januar  Winterpause, kein Trefffen
Mittwoch, 11. Januar , ab 19:30 Uhr  Vorschau Friedenskonferenz + Siko-Demo
Wir freuen uns immer über "neue" und "alte" Gesichter bei unseren Treffen und
natürlich über jede Unterstützung unserer Arbeit.

Mit Friedensgrüßen Tommy (Thomas Rödl)


Aktuelle Termine:


17. bis 19. Februar 2017:
FKF-2017-Logo

Programm der Internationalen Friedenskonferenz,

17.2. - 19.2. 2017


Freitag 17.2.2017, 19.00 Uhr:

Internationales Forum, Altes Rathaus, Programm (Stand 10.11. 2016)

  • Daniela Dahn (Publizistin und Autorin)
    Kooperation oder Konfrontation mit Russland?

  • Harald Welzer (Soziologe, FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit)
    Wie werden wir zukunftsfähig angesichts andauernder Kriege und Umweltzerstörung?

  • Elsa Rassbach (US-Bürgerin in Deutschland, Filmemacherin und Journalistin)
    Elsa Rassbach ist Mitglied der Gruppe „Code Pink“ die gewaltfreie Aktionen
    gegen den Krieg organisiert.

Einführung und Moderation:

Clemens Ronnefeldt, Friedensreferent des Internationalen Versöhnungsbundes e.V.

Kulturbeitrag: Die Neurosenheimer;

Grußwort der LH München: Christian Vorländer


Samstag 18.2.2017, 9.30 Uhr:

Gesprächsforum DGB- Haus

mit den ReferentInnen des Internationalen Forums


Samstag 18.2.2017, 18.30 Uhr:

Fachgespräch, DGB- Haus, „Friedensethik – wer setzt sie um?“

Was Kirchen und Gewerkschaften dazu sagen und tun.

Stefan Maaß, Friedensbeauftragter der Evang. Landeskirche Baden;

DGB-Vorstand N.N., angefragt;

VertreterIn eines katholischen Laienverbandes, N.N., angefragt.

Moderation: Renate Börger


Sonntag 19.2.2017:

Friedensgebet der Religionen. Ort steht noch nicht fest.


Aktuelle Informationen auf der Homepage der "Friedenskonferenz":
}}}http://www.friedenskonferenz.info/{{{


18.02.2016:
"Frieden statt Nato - Nein zum Krieg"
Aufruf zu Protesten gegendie NATO-"Sicherheits"-Konferenz
}}}SiKo-Demo-2017{{{
...Weiterleitung auf die Seite des Bündnisses gegen die "Sicherheits"-Konferenz.

30.07. bis 07.08.2016:
FriedensFahrradTour-2016

Die FriedensFahrradTour-2016 ist  erfolgreich abgeschlossen: Alle Aktiven - Radler und Versorgungsteam - sind wieder in ihren Heimatregionen angekommen.


Wir haben 
}}}Berichte der FriedensFahrradTour-2016{{{ gesammelt.  Hier finden sie Bilder, Videos, Presseberichte und "Links" zu weiteren Quellen.
Auf dieser Seite finden sie auch die Dokumentationen der vergangenen Jahre
.

Hier schon ein erster Eindruck mit ein paar Fotos...
 Trommeln zum Tourstart... ...los geht die Protestfahrt... ...Johanna weiß, wo es lang geht...
Autakt-Trommeln Radeln (1) Johanna
Perform-01 Amziel in Ramstein Sonnenblumen für den Frieden
...Weckruf für die Bürger... ...Zusammen mit den Pace-Makern zum Abschluss-Foto... ...tragen wir den Protest in die Kasernen!

Schwerpunkt-Thema war der verstärkte Einsatz von Drohnen als tödliche Waffe der Militärs. Diese ferngesteuerten Waffen werden - auch wenn der Todesschütze in den USA sitzt - über Ramstein als Relaisstation gesteuert.
Ziel unseres Protestes auf der FriedensFahrradTour-2016 war deshalb der US-Stützpunkt in Ramstein bei Kaiserslautern. 
....mehr:  }}}Berichte der FriedensFahrradTour-2016{{{ sind hier zusammengestellt.
FFT-2016-Flyer

Aktuelle Hinweise auf Aktionen in Bayern finden Sie unter
}}} DFG-VK Bayern-Projekte {{{

Unterstützen Sie unsere Arbeit...

...durch aktive Mitarbeit:
Wir suchen aktive MitarbeiterInnen in unserer Basisgruppe. Besuchen Sie uns im Büro in der Schwanthalerstr. 133, jeweils Donnerstags 19:30 Uhr.

Wenn Sie häufiger über Termine, Veranstaltungen, Pressemeldungen informiert werden wollen, schicken Sie eine E_Mail an muenchen@dfg-vk.de. Ich nehme Sie/Dich gerne in meinen Verteiler "Frieden München" auf.
Unser Rundschreiben "PAX AN" informiert 2 - 3 mal jährlich über unsere Arbeit: }}} Rundbrief "PAX AN" {{{.

Thomas Rödl, Sprecher der DFG-VK-Gruppe München und des Landesverbandes Bayern

...durch Ihre Spende - an die DFG-VK-Gruppe München:
Ihr Beitrag finanziert unser Büro, unsere Infrastruktur, die Grundlage für alle Aktivitäten und Kampagnen, insbesondere „Zukunft Sichern - Abrüsten“, oder die alljährliche Friedensfahrradtour. Friedensarbeit braucht Organisation!
DFG-VK-Gruppe München, Konto-Nr.:
Postbank,
IBAN: DE04 7001 0080 0074 3188 04
BIC: PBNKDEFF700
(ohne Spendenquittung)

...durch Ihre Spende - an das Helmut-Michael-Vogel Bildungswerk der DFG-VK Bayern:
Spenden sind steuerlich absetzbar!
hmv-Bildungswerk, Konto Nr.:
IBAN: DE374306 0967 8217 1208 00 ; BIC: GENODEM1GLS,  GLS-Bank;

Infos zur Arbeit des Bildungswerkes
}}} h-m-v-bildungswerk.de {{{


...durch Ihre Mitgliedschaft in der "Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsgegnerInnen":
Hier finden Sie den link zum Anmeldeformular: }}} DFG-VK-Mitgliedsantrag {{{



Wir sagen NEIN zu jedem Krieg

Grundlage für unsere pazifistische Arbeit ist die Grundsatzerklärung der
}}} War Resisters International {{{ :
 "Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuwirken."

Albert Einstein, 1879 - 1955 Mitbegründer der Internationale der Kriegsdienstgegner
Einstein-Karik "......Was für eine Welt könnten wir uns bauen,
wenn wir die Kräfte, die einen Krieg entfesseln, für den Aufbau einsetzten.

Ein Zehntel der Energien, die die kriegs-
führenden Nationen im Weltkrieg verbraucht, ein Bruchteil des Geldes, das sie mit Handgranaten und Giftgasen verpulvert haben, wäre hinreichend, um den Menschen aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen sowie die Katastrophe der Arbeitslosigkeit in der Welt zu verhindern......"

...siehe Faltblatt
(PDF-Datei)
"Der Krieg ist ein Verbrechenan der Menschheit"